Hausmittel gegen Lippenherpes

Haumittel gegen LippenherpesLippenherpes (Herpes labialis) ist eine der verbreitetsten Infektionskrankheiten in den Ländern der westlichen Welt.

Die Bildung der nässenden unschönen Lippenbläschen wird durch den Herpes-simplex-Virus ausgelöst. Die Mehrheit der Wissenschaftler geht davon aus, dass ungefähr 90 Prozent der Bevölkerung weltweit mit dem Herpesvirus infiziert sind.

Der Lippenherpes kann von Mensch zu Mensch durch Tröpfcheninfektion, etwa durch Niesen oder Husten, oder aber durch engen Körperkontakt, wie Küssen und Schmusen, übertragen werden.

Wenn Sie Ihrem Lippenherpes selbst den Kampf ansagen möchten, dann können Sie zunächst erst mal bewährte Hausmittel gegen Lippenherpes ausprobieren.

Hausmittel gegen Lippenherpes – Honig

Ein wirksames Hausmittel gegen Lippenherpes ist Honig. Praktisch in jedem Haushalt immer griffbereit, ist Honig also nicht nur ein sehr schmackhafter Brotaufstrich, sondern ist auch ein wirksames Hausmittel. Gegen Lippenherpes (Herpes labialis) kann Honig eingesetzt werden, da er eine antimikrobielle Wirkung (also gegen Bakterien und Viren) hat und die Spannung auf der Haut lindert.

Wenn Sie Honig als Hausmittel gegen Lippenherpes täglich mehrmals vorsichtig auf die Lippenbläschen tupfen, werden die aktiven Lippenherpes-Viren abgetötet und die Haut der Lippen beginnt, sich zu regenerieren.

Mittel gegen Lippenherpes – Propolis

Auch dieses Lippenherpes Hausmittel verdanken wir dem Fleiß der Bienen und können es beim Imker erwerben oder einfach online bestellen.

In seiner Wirkung als Hausmittel ist Propolis noch effektiver und wertvoller als Honig, da sie eine antioxidative und antibiotische, aber auch eine antivirale (z.B. gegen Herpesviren), antimykotische (gegen pathogene Pilze) und bakterizide Wirkung besitzt.

Als Lippenherpes Hausmittel können Sie entweder eine Propolis-Salbe auf die Bläschen auftragen oder mit einem Wattestäbchen vorsichtig mit einer 30% Propolis-Tinktur betupfen. Beides können Sie entweder selbst herstellen oder bereits fertig kaufen.

Teebaumöl als Lippenherpes-Hausmittel

Wie der Honig und die Propolis besitzt auch ein weiteres Hausmittel gegen Lippenherpes, Teebaumöl, eine starke antibakterielle Wirkung. Teebaumöl ist ebenfalls dafür geeignet, den Lippenherpes loszuwerden, denn das Teebaumöl tötet ebenfalls die Viren ab.

Teebaumöl hat allerdings den Nachteil, dass es die Haut stark austrocknet. Die nässenden Bläschen verschwinden innerhalb kürzester Zeit, jedoch sollten Sie darauf achten, möglichst wenig gesunde Hautpartien mit dem Teebaumöl zu befeuchten, falls Sie Teebaumöl als Hausmittel gegen Lippenherpes verwenden.

Denn durch das Teebaumöl kann Ihre gesunde Lippenhaut schnell und stark austrocknen und dadurch spröde werden. Auf spröder Lippenhaut findet der Lippenherpes-Virus jedoch den idealen Nährboden, um erneut aktiv zu werden.

Melissen-Öl lindert den Juckreiz bei Lippenherpes

Gegen den Juckreiz bei Lippenherpes/Herpes labialis hat sich Melissen-Öl besonders bewährt. Pures Melissen-Öl ist allerdings wenig effektiv, um den aktiven Lippenherpes-Virus zu bekämpfen.

Sie können gegen den Herpesvirus jedoch mit einer Mischung aus Melissen-Öl und Honig vorgehen.

Zahnpasta gegen Lippenherpes

Zahnpasta bietet den Vorteil, ebenfalls immer in Ihrem Haushalt vorrätig zu sein. Allerdings besitzt auch Zahnpasta – wie Melissen-Öl keine antivirale Wirkstoffe, die den Virus abtöten können.

Gegen den lästigen Juckreiz hat sich die Zahnpasta als Lippenherpes Hausmittel allerdings sehr gut bewährt. Falls Sie Zahnpasta gegen den Juckreiz einsetzen, sollten Sie ebenfalls zusätzlich, um den Herpesvirus zu bekämpfen und den Lippenherpes zu lindern, die Zahnpasta mit Teebaumöl, Honig oder Propolis-Tinktur mischen, bevor sie diese auf die Bläschen tupfen.

Zahnpasta trocknet ebenfalls die Lippenhaut stark aus, doch die Herpes-Bläschen verschwinden damit recht schnell. Sie sollten die empfohlene Mischung mehrmals täglich auf die betroffenen Stellen tupfen.

Damit der Herpesvirus keinen neuen Nährboden findet, müssen Sie ebenso darauf achten, dass Sie das Gemisch nicht auf ihre gesunde Lippenhaut auftragen.

Mit Zink gegen den Lippenherpes

Eine ausreichende Versorgung des Organismus mit Zink beschleunigt die Wundheilung und damit auch das Abheilen der lästigen Lippenherpes-Bläschen.

Zink können Sie Ihrem Organismus durch die aufgenommene Nahrung zuführen. Dieses Spurenelement ist beispielsweise in unterschiedlichen Mengen in dunkler Schokolade, Garnelen, Karpfen und in Nüssen enthalten.

Sie können allerdings auch auf eine fertige Zinksalbe oder -Gel zurückgreifen, die Sie in jeder Apotheke, Drogerie oder Supermarkt erhalten oder direkt online bestellen können.

Obwohl wirksam gegen Lippenherpes (Herpes labialis), ist auch hier Vorsicht angebracht, da die Zinksalbe die Haut sehr stark austrocknet, deshalb sollten Sie nicht übertreiben mit der Zinksalbe.

Share

Tags: , , , , ,